Willkommen auf der Saagany Panna Seite!

Saagany Panna

Khan Shaheed Abdul Samad Khan

Khan Shaheed Abdul Samad Khan wurde am 7.Juli 1907 in Anayatullah Karez geboren. Er hatte mit Abdul Salam einen Bruder und noch zwei Schwestern. Khan Shaheeds Vater hieß Noor Mohammed Khan. Barkhurdar Khan, der Urgroßvater von Khan Shaheed, begleitete  Ahmed Shah Baba als General in der renommierten historischen Schlacht von Pani-Pat.

Abdullah Khan Achakzai, der Cousin von Barkhurdar Khan, begann  und führte den ersten afghanischen Aufstand gegen die Briten in Afghanistan in 1841.

Der Vater von Khan Shaheed , Noor Muhammad und andere Mitglieder seiner Familie, kämpften gegen den britischen Raj,  im zweiten Anglo-Afghanischen Krieg und sie schlugen die britische Armee in Maiwand.

Khan Shaheed, begann seine frühe Ausbildung in seinem Haus von seinem Vater im Alter von fünf Jahren. Khan lernte Arabisch, Persisch und studierte Logik, Haddad, Tafsir des Korans und die Bücher von Imam Ghazali im Alter von sieben Jahren. Khans Vater starb, als er im Alter von elf jahren war und sein Onkel (Mama) Muhammad Ali übernahm die Vormundschaft.

Im Jahr 1919 begann Khan Shaheed, im Alter von 13 Jahren, seine Schulausbildung und wurde in der 3. Klasse der Mittel Schule von Gulistan zugelassen. Khan wurde ein Stipendium  in der 4. Klasse gewährt, als er der beste der gesamten Provinz war. Khan verdiente seinen Lebensunterhalt mit einem kleinen Geschäft,in dem er trockene Früchte verkaufte. Er schrieb eine Arbeit zur Bedeutung der „Jirga“, als er Schüler in der 8. Klasse war. Im Jahr  1929 wurde Khan Shaheed zum ersten Mal verhaftet und wurde für 28 Tage von der Polizei festgenommen. Im Jahr 1929 ging Khan Abdul und Samad Khan Shaheed nach Lahore, wo er in der jährlichen Sitzung des Kongresses und auch von anderen politischen Parteien teilnahm. Khan Shaheed begann seine politische Predigten aus seiner Dorf Moschee aus. Die Britische Regierung verhaftete Khan Shaheed im Jahr 1930. Später luden sie ihn zur Pro-Britischen Jirga für 2 Jahre ein und schickten ihn zum Much Gefängnis, wo er das erste Mal Yousaf und Ali Magsi traf. Khan Shaheed wurde mit Ghandi in dem ersten Runden Tisch im Jahr 1930 gesehen und blieb für 15 Tage sein Gast.  Khan Shaheed und Bacha Khan trafen sich zum ersten mal, in der ersten Konferenz am runden Tisch und verbrachten dort viele Tage gemeinsam.

1932 trafen sich die Paschtunen und die Balutschen zur einen gemeinsamen Sitzung, unter den Namen „ Baluschistan Konferenz“ und  Khan Shaheed besaß ein Sitz.

Aufgrund des ständigen Kampfes des Khan Baba und seine Kollegen, wurden das Pressegesetz 1936 verabschiedet. Khan Shaheed hat mit finanzieller und moralischer Unterstützung seiner Freunde, die Aziz Electric Press in Prince Road gegründet. 1938 war Khan Shaheed der erste Journalist und politischer Führer in der Provinz und  brachte die tägliche Zeitung „ The Isteeglal“ raus. „The Isteeglal“ wurde sowohl in Paschto, als auch in Urdu veröffentlicht.   „The Isteeglal“ wurde sowohl in Paschto, als auch in Urdu veröffentlicht. 

In der Redaktion der Isteeglal waren, Muhammad Ayub Khan Achakzai, Mir Abdul Aziz Kurd, Mir Atta Muhammad, Marghzani, Mir Shahbaz Khan SHerwani, Muhammad Hussain Anqa, Muhammad Hussain Nizami and Muhammad Naseem Talvee während Qadoos Bathai der erste Assistant Editor war. Die erste paschtunische Baluschische  politische Partei wurde auf den Namen  "Anjuman-i-Watan" etabliert und Khan Shaheed war ihr erster Vorsitzender. 1939 hatte die Partei Anjuman-i-Watan , die Zusammenarbeit mit der Britischben Regierung von Hind  beendet, als der 2. Weltkrieg eingeleitet wurde. Im Jahr 1942 Anjuman-i-Watan unterstütze den Kongress für die „Quit India“ Bewegung gegen die Briten. Anjuman-i-Watan schloss sich dem Kongress 1942 in der Karachi-Sitzung an, diese würden kämpfen und für die Abgrenzung von autonomen, auf der Sprachbasis basierten Provinzen, stimmen. Anjuman-i-Watan und die Khudai-Khidmat Bewegungung und andere paschtunische Führer veranlassten die  „ Große Nationale Jirga“ 1947 in Bannu und forderten einen unabhängigen Staat für die Paschtunen, mit dem Namen Paschtunistan. Nach der Entstehung Pakistans im Jahr 1947, wurden Khan Shaheed und Bacha Khan sofort verhaftet. 1950 verbot die Regierung die tägliche Zeitung „The Istakelal“.

Kamal Khan Sherani war der Hauptredakteur, während Dr Khudaidad der Redakteur vom monatlichem „One Unit (Paschto)“ war.„Eine Einheit“ wurde 1954 gebildet, und sie wurde von Lahore kontrolliert. Abdul Jabbar Khan (Dr. Khan Saab) wurde der erste Hauptminister von „Eine Einheit“. 1954 gründete Khan Shaheed eine neue politische Partei, die „ Waroor Pashtoon“. In dem historischem Ort des Lahore Gerichtes, forderte er erneut die Einheit und Unabhängigkeit der Provinz Paschtunistans. 1956 gründeten Khan Shaheed und alle anderen unterdrückten Führer ihrer Nationen eine Partei mit den Namen „Nationale Partei“. Die „Nationale Partei“ ist aus der Fusion folgender Parteien entstanden:

 Waroor Pashtoon von Khan Abdul Samad Khan Shaheed.
Khuda-i-Khidmatgar von Bacha Khan
Sindh Hari Party von Haider Bakhsh Jatoi
Sindh Awami party von J.M Syeed
Azad Pakistan Party von Mian Iftikhar-u-Din of Punjab

Die Awami League von Maulana Bashani hat sich später ebenso mit der „National Party“ fusioniert, dies führte zu einer Änderung des Namen von der „National Party“ zur „National Awami Party“.

Khan Abdul Samad Khan war das erste politische Opfer des Ayubi Kriegsrecht, welcher ins Gefängnis kam. Ein spezielles Militärgericht tagte, welches von den Ayubi Kriegsrecht geleitet wurde, bei welchem er zu 14 Jahren Haft verurteilt wurde. Khan Abdul Samad Khan verbrachte seine Haftstrafe in verschiedenen Gefängnissen des Landes, so zum Beispiel Hari Pur, Much und Lahore. Während der Gefangenschafts Khan Shaheeds, teilte sich die National Awami Party in zwei Gruppen, auf grund politischer Differenzen. In die NAP(Wali Khan Group) und die Moulana Bashani Group. 1969 rief die IDAC (Itehad Democration Action Comitee) zu einem Treffen, die NAP (Wali Khan Group)schlug jedoch nichts vor und forderte auch nicht eine einheitliche Provinz von Chatral bis Bolan. Daraufhin berief Ayub Khan eine Konferenz am Rundentisch und befreite alle politischen Gefangenen Führer unter welchen sich Khan Abdul Samad Khan Shaheed und Sheikh Mujeeb-u- Rehman befanden. Khan Shaheed war der einzige paschtunische Führer, welcher sich für eine Aufteilung einsetzte und für die Entscheidung der NAP und IDAC. Im Juli 1970 wurde die Pakhtoonkwa National Awami Party gegründet. Im Dezember 1970, nahm die Pakhtoonkwa National Awami Party an den Wahlen teil, bei welchem Khan Shaheed einen provinziellen Sitz gewann. 1972 wurde die Balutschistan Sitzung gehalten und von  Khan Abdul Samad Khan Shaheed geleitet. 1972 war Khan Shaheed der  erste oppositionelle Führer der Balutschistan Konferenz. Am 2. Dezember 1973 in der Mitternachtszeit wurden zwei Granaten auf Abdul Samad Khan Achakzai  geworfen, was dazu führte das er den Verletzungen im Krankenhaus unterlag. Khan Shaheed wurde zuhause umgebracht in der Jamal Din Afghani Road Quetta. Khan Shaheed übersetzte während seines Lebens viele Bücher in die Sprache des Paschto. So zum Beispiel den Tarjam-I-Koran von Maulana Abdul Kalam Azad, Gulistan-e-Saadi von Sheikh Saadi , „Future of Freedom“ von Dotson Carto und Seerat ul Nabi von Shubli Numani. Ebenso erstellte Khan Shaheed ein vereinfachtes Alphabet des Paschto, welches „Paschto leek Daood“ genannt wird und ebenso ein Wörterbuch für die Sprache des Paschto.

 

Geschrieben von Saman Zazai und Samsor Zazai:



Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!